image1 image2 image3 image4 image5 image6 image7 image8 image9 image10 image11 image12 image13 image14 image15 image16 image17 image18

ICE TEE CUP 2015

Die PORNGOLFER, unsere „ultra konservativ“ badischen Freunde aus Walldorf, luden auch dieses Jahr wieder zum legendären ICE TEE CUP ein! Ein Crossgolfturnier, dessen 6. Auflage unverändert mit voller Drehzahl gespickt war, denn der Namensgeber dieses Turnieres hatte es wie gewohnt in sich. Schätzungsweise drei Millionen unterschiedlich harte Alkoholika paarten sich in einem Trinkbecher, was sich bei den Teilnehmern auf den insgesamt 17 Bahnen entsprechend widerspiegelte. Doch fangen wir von Vorne an…………

 GolfFellas Crossgolf Stuttgart auf dem Weg zum ICE TEA CUP 2015

 

Nachdem sich 10 GolfFellas in den Morgenstunden siegesgewiss auf den Weg in die Rhein-Neckar Metropole machten und beim Ground Opening die zahlreichen Umarmungen mit Smalltalks nicht aufhören wollten, ging es wie gewohnt nach Kanonenstart-Prinzip gegen 12:30 Uhr mit den ersten 10 gut durchdachten Bahnen los, die allesamt tricky, aber nicht unmöglich zu spielen waren. Tigerline und Taktik lagen ebenso im Gleichgewicht, wie die Jubel- und Verzweiflungsschreie.

Starterfeld des Ice Tea Cup 2015, natürlich mit vielen GolfFellas aus Stuttgart

Nachdem jeder Flight die ersten Bahnen bei schönstem Wetter beendet hatte, wurden die Scorekarten für die Zwischenbilanz und der daraus resultierenden Neuverteilung der Flights abgegeben und man stärkte sich mit leckerem Wurstsalat und diversen Kaltgetränken bei elektronischen und rockigen Tönen aus dem Mischpult.

Eine knappe Stunde später wurden dann die neuen Flights für die letzen 7 Bahnen aufgerufen, die sich aus den jeweils bisher erspielten Scores zusammensetzten: Flight 1 bildete den Flight mit den 6 besten Spielern, Flight 2 mit den Spielern 7 – 12 usw.! Abermals ging es dann wieder um das grandiose Gelände der Waldschule, allerdings wurden nicht nur die Abschläge und Ziele neu gesetzt, sondern auch die Bahnen etwas verlängert und teilweise schwerer gestaltet. Für die GolfFellas war trotz sehr guter Leistungen bis zum Ende jedoch hier schon klar, dass nur noch ein Wunder den Weg zum ersten Platz für einen von uns ebnen könnte.

Am Ende schafften Ben Schwegler mit einem Gesamtscore von 68 den 4. Platz und Martin Hampe mit einem Gesamtscore von 74 den 7. Platz, sowie Emme Brüssau und Claudio Orlik mit einem Gesamtscore von 75 den geteilten 9. Platz trotzdem noch den Sprung in die Top 10.

Der dritte Platz ging mit einem Gesamtscore von 62 an Hans-Peter Hornigg von den Porngolfern und der zweite Platz mit einem Gesamtscore von 61 an den Vorjahressieger Jesco Montorselli von den Winetowngolfers, der somit den heiß begehrten Wanderpokal über die volle Anzahl der Bahnen stark verteidigt hatte, letzten Endes aber an Remo Huber von The Royal Urban Golf Club aus dem schweizerischen Kanton Thurgau mit einem sensationellen Gesamtscore von 56 abgeben musste!

Bei der Damenwertung gewann Ramona Pickel von Crossgolf Franken den ersten Platz, dicht gefolgt von der Kopffüßlerin Doris Wirtz aus dem Nachbarort Wiesloch!

Den ersten Platz beim Nachwuchs gewann Julian Born, der an diesem Tag ein fantastisches Hole inOne für sich verbuchen konnte!

An dieser Stelle deshalb nochmals HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ALLEN GEWINNERN und Hopp

Schwiiz, denn wir freuen uns aufs nächstes Jahr, wenn ihr wieder mit am Start seid und der

Wanderpokal vielleicht einen neuen Besitzer findet!

Wir bedanken uns recht herzlich an unsere Walldorfer Freunde in all ihren Positionen für ein wieder

einmal unvergesslich tolles Event, sowie allen Teilnehmern! Nächstes Jahr sind wir wieder dabei, das

ist hiermit versprochen!!!

Und zum Abschluss noch einen kleinen filmischen Erguss von uns, der einfach dieses Event ein wenig wiederspiegeln soll